Profilklasse "Film"

Veröffentlicht in Profilklassen

In der Filmklasse erlernen die Schülerinnen und Schüler die Grundlagen des Filmemachens in Theorie und Praxis.

Schülerinnen und Schüler, die das Profil „Film“ wählen, werden die Arbeit mit Film systematisch kennen lernen, indem sie beispielsweise…

  • den Aufbau und die in Filmen verwendeten Elemente analysieren
  • den Aufbau von Bildern, wichtige ästhetische Merkmale, Interviewtechniken,

Spiel vor der Kamera etc. kennen lernen

  • sich kreativ mit eigenen Ideen beschäftigen und diese lernen umzusetzen
  • eigene kurze Filme selbst erstellen (v.a. Doku, Spielfilm, Interview, Trickfilm)

Als Folge werden die Filmer daher…

  • eine aktive Medienkompetenz erwerben im Umgang mit Fotos/Film, Musik/Geräuschen, Videoplattformen, Urheberrecht etc.
  • ihr technisches Verständnis erweitern (Umgang mit Kamera, PC, Schnittsoftware…)
  • Spaß und Freude am Planen, Spielen, Drehen, Schneiden/Nachbearbeiten haben
  • ihre Ergebnisse schulintern oder bei Wettbewerben präsentieren

Welche Voraussetzungen sollte ein Filmer mitbringen?

  • Kreativität, Ideenreichtum, gründliche Wahrnehmung
  • planerisches Denken, Organisationstalent
  • selbständiges Arbeiten, Teamwork
  • technisches Verständnis, Lust sich auf Neues einzulassen

Wer neugierig, pfiffig und kreativ ist, sollte in die Filmklasse gehen, um in Theorie und Praxis zu erfahren, warum Filme wie gemacht werden.