Schulseelsorge

Veröffentlicht in Schulseelsorge

Das Schulseelsorgeteam der Markgraf-Georg-Friedrich Realschule bietet Schülerinnen und Schülern Gespräche an, um ihnen bei der Lebensbewältigung zu helfen. Dabei stehen folgende Ziele im Vordergrund:
 
  • Seelsorgerliche Beratung von Schülerinnen und Schülern bei Problemen, Lebens- und Glaubensfragen
  • Individuelle Hilfe zur Persönlichkeitsentwicklung und Lebensbewältigung
  • Reduktion von Spannungen bei Schülern, Lehrern und Eltern
  • Stärkung der Persönlichkeit der Schülerinnen und Schüler als Voraussetzung für Lernerfolg
  • Förderung eines Klimas von Vertrauen, gegenseitigem Verständnis und Wahrnehmung der Dimension des Glaubens an der Schule
Die seelsorgerliche Beratung wird oft bei Schulproblemen (z. B. Leistungsabfall, Motivations- oder Antriebsschwäche), bei Beziehungsproblemen in der Herkunftsfamilie (Eltern, Geschwister) oder mit dem Freund bzw. der Freundin, sowie bei Mobbing in der Klasse in Anspruch genommen. Aber auch bei der Trauerbewältigung, im Falle einer Suizidgefährdung oder bei Gewalt in der Familie wenden sich die Schülerinnen und Schüler vertrauensvoll an die Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorger.

Das Schulseelsorgeteam besteht aus kirchlichen und staatlichen Religionslehrerinnen und -lehrern beider christlicher Konfessionen. Alle Mitglieder haben eine umfangreiche Zusatzausbildung zum Schulseelsorger bzw. Notfallseelsorger absolviert. Dazu gehören in diesem Schuljahr:
 

  • Rel.Päd. Karl Bauer
  • StRin (RS) Sigrid Haselmann
  • Pfarrerin Ute Maier
  • StR (RS) Walter Merdes (NOSIS - Notfallseelsorge in Schulen)
Insgesamt ergänzt das Schulseelsorge-Angebot auf diese Weise den für das pädagogische Profil unserer Schule wichtigen Bereich „Herz und Charakter“.